M

 

IN FLUX

Ein Ausstellungsprojekt von Maxine Weiss und Ömer Kaplan, in einer Zeit, in der es keine Ausstellungen gibt.


KÖSK · Schrenkstr. 8 · 80339 München


06. - 17.04.2021 · 16 - 21 Uhr


Anmeldung hier

unter maxine@maxine-weiss.com

oder 0178 7872918


Flyer: Jeannette Weiss

Die Ausstellung IN FLUX, von Maxine Weiss und Ömer Kaplan, ist die Weiterführung ihrer Zusammenarbeit IN LIMBO (2020), im Kösk München. Die KünstlerInnen greifen die Instabilität der Zeit auf, um von einem Schwebezustand in den Prozess einer konstanten Veränderung zu gelangen. Im Laufe der Ausstellung installieren sie ihre Arbeiten und erweitern diese. Mit dieser prozesshaften Vorgehensweise und im engen gedanklichen Austausch entwickeln sie ihre Arbeiten gemeinsam weiter.

IN FLUX unterliegt einem stetigen Wandel und lenkt den Fokus auf die Entfaltung künstlerischer Ideen, die nicht zuletzt vom umgebenden Raum beeinflusst werden. Es entsteht ein Geflecht von Arbeiten, bei dem die Parallelen beider Positionen deutlich werden und die Autorschaft bewusst nicht immer eindeutig ist.

Der Raum wird zum Experimentierfeld, in dem sich neue Möglichkeiten ergeben. Inhaltlich wie formal knüpfen die KünstlerInnen an das aktuelle Gefühl beständiger Unstetigkeit an.

Der Prozess wird zusätzlich auf Instagram dokumentiert:

@maxine_weiss_ 

@oekaplan

AUSSTELLUNGEN · RÜCKBLICK

N LIMBO

Ein Ausstellungsprojekt von Maxine Weiss und Ömer Kaplan, in einer Zeit, in der es keine Ausstellungen gibt.


KÖSK · Schrenkstr. 8 · 80339 München


02. - 12.12.2020

von außen einsehbar


Flyer: Jeannette Weiss

Wenn du sagst, dass du in Limbo bist, meinst du, dass du dich in einer Situation befindest, in der du zwischen zwei Stadien gefangen zu sein scheinst und es unklar ist, was als nächstes passiert. Dann solltest du in Limbo zu deinem Raum machen.

Wenn du sagst, dass etwas in Limbo ist, meinst du, dass dieses etwas in einer Situation ist, in der es zwischen zwei Stadien gefangen zu sein scheint und es unklar ist, was als nächstes passiert. Dann solltest du es im Raum verschieben.

Wenn du sagst, dass jemand in Limbo ist, meinst du, dass diese Person sich in einer Situation befindet, in der sie zwischen zwei Stadien gefangen zu sein scheint und es unklar ist, was als nächstes passiert. Dann solltest du deinen Raum für sie öffnen.

IN LIMBO ist ein Ausstellungsprojekt von Maxine Weiss und Ömer Kaplan, in einer Zeit, in der es keine Ausstellungen gibt. Über zwei Wochen arbeiten sie im Kösk an ihren künstlerischen Ideen, installieren ihre Arbeiten, erweitern sie im Laufe der Zeit, verschieben sie, bauen sie ab, anders wieder auf, experimentieren im Raum. 

Durch diese zeitintensive Auseinandersetzung mit dem Raum und den eigenen Arbeiten wollen die Künstler*innen ihre Gedanken neu ordnen und vor Ort formen.

Durch die Fensterfront des Kösk ist dieser Prozess von 02. bis 12. Dezember zu sehen. Wer näheren Einblick gewinnen möchte, kann sich zu einem Workshop der Künstler*innen anmelden. Im Workshop IN LIMBO haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, die Arbeiten genauer zu betrachten und im Anschluss mit den Künstler*innen über ihre, die Tage zuvor erarbeiteten, Raumstrategien zu sprechen und gemeinsam neue Möglichkeiten zu erkunden.

CRESCENS FACE NOCTILUCA

(facetime)


DIE SCHÖNE

Kuffnergasse 7 · 1160 Wien


17.9.2020-19.9.2020

Copyright © 2020 Maxine Weiss. All rights reserved.

Diese Website verwendet Cookies. Mit »OK« oder der unmittelbaren Nutzung der Website wird dem zugestimmt. Details zu Cookies und Möglichkeiten sie zu verwalten, enthält die Seite Datenschutz.

OK