M

Google Transform

2019

105 Übersetzungen – 3 Drucke, Künstlerinnenbuch

3-teiig, je 210 x 295 cm

Die Arbeit Google Transform thematisiert, ob ein künstlich geschaffenes neuronales Netzwerk eine Art Denkvermögen entwickeln kann, das mit menschlichen Fähigkeiten vergleichbar ist. Anhand der meistgenutzten Übersetzungsmaschine Google Translate wird die künstliche Intelligenz, auf den Prüfstand gestellt.

Angela Merkels Neujahrsansprache zum Jahr 2018 ist der Ausgangspunkt dieser Arbeit. Ein Ausschnitt der Rede wird durch alle verfügbaren Sprachen von Google Translate bearbeitet:

„Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, das Ringen um richtige Antworten gehört zu einer lebendigen Demokratie. Wir sind - im besten Sinne - eine vielstimmige Gesellschaft. Zugleich einen uns die Werte unseres Grundgesetzes: also die Achtung vor der unantastbaren Würde jedes einzelnen Menschen und seiner Freiheitsrechte.“

Ausgehend vom deutschen Originaltext entstehen in alphabetischer Reihenfolge – von Afrikaans bis Zulu – 105 Übersetzungen. Jedes Ergebnis wird in die nächste verfügbare Sprache übertragen. So entsteht eine Transformation der Ansprache, die im letzten Schritt zur Überprüfung erneut in die Ausgangssprache übertragen wird. Der resultierende Satz heißt: „Ich bin glücklich“.

Das komplexe System menschlicher Sprache, mit all ihren Facetten, ist für eine KI der Härtetest. Denn Sprache ist kein statisches Konstrukt, sondern stetig im Wandel verändern sich die Bedeutung oder Konnotation von Wörtern. Jede Sprache hat ihre eigene Entwicklung genommen, über Jahrhunderte hinweg Ausdrücke und Grammatik geformt. Wie soll ein neugeschaffenes KI-System, ohne historisches Bewusstsein – ein für Sprache essentielles – Verständnis für Kontext besitzen?

Copyright © 2020 Maxine Weiss. All rights reserved.

Diese Website verwendet Cookies. Mit »OK« oder der unmittelbaren Nutzung der Website wird dem zugestimmt. Details zu Cookies und Möglichkeiten sie zu verwalten, enthält die Seite Datenschutz.

OK